Indien: Chancen für den ländlichen Raum - Die Erfahrungen von Ekta Parishad

Im Rahmen der GLS Nachhaltigkeitsmesse am 1. und 2. Juni 2024 in Bochum berichtet Ramesh Sharma, nationaler Koordinator der weltweit größten sozialen Bewegung Ekta Parishad, über erfolgreiche Ansätze dörflicher Entwicklung.

Indiens Wirtschaft wird zu 90 Prozent von informell arbeitenden Menschen getragen. Menschen in den Slums der Megametropolen oder auf dem Land leben von Tageseinnahmen. Durch den Aufbau von Kooperativen hilft die indische Organisation Ekta Parishad Landarbeiter*innen und marginalisierten Gruppen, sich zu organisieren, ländliche Ressourcen zu nutzen und eigenständig dörfliche Entwicklung anzuschieben.

1991 gegründet, setzt sich Ekta Parishad, nach den Prinzipien Gandhis, gewaltfrei für die Rechte von indigenen Gruppen, Kastenlosen und marginalisierter Landbevölkerung in Indien ein.

Das ist ein Vortrag aus der Reihe Antworten aus dem Süden.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

01. Juni 2024

18:00 bis 18:45 Uhr

Veranstaltungsort:
Bochum, Jahrhunderthalle
Raum: Turbinenhalle

Weitere aktuelle Meldungen

Projektspiegel Nr. 68: Lernen Sie unsere Projekte kennen!

Vortrag: Indien - Chancen für den ländlichen Raum

Erfolgreiche Projektarbeit in 2023 - unser Jahresbericht kurz ist da!

24 gute Taten im Dezember

Keine Deregulierung neuer Gentechnik-Verfahren!

Nepal: „Etappensieg“ für Kalasha Kumari Bhandari

Nepal: Durch Judo gewachsen

Indien: Auszeichnung für WARM

#GLSchenkt: Spendenwanderung 2023