Unser Projektspiegel Nr. 66 ist da!

25.05.2023

Eine eigenständige Lebensmittelversorgung mit lokalen, resistenten Sorten garantiert Ernährungssicherheit und Überleben in Krisenzeiten. Unser Partner SAPAD arbeitet mit Kleinbäuer*innenfamilien zusammen, die alte Getreidesorten anbauen, welche anschließend zu Brot verarbeitet werden. Gutes, erschwingliches Brot. Mit dem Anbau alter Sorten sorgen die Kleinbäuer*innen zudem für den Erhalt der Saatgutvielfalt. Denn Vielfalt ist der Schlüssel zum Überleben.

So wie SAPAD übernehmen unsere Partner auf der ganzen Welt Verantwortung - für sich, aber auch für ihre Gemeinschaft. Sie sind tätig, und wir unterstützen sie dabei.

In der Sommerausgabe unseres Projektspiegels (Nr. 66) können Sie sich über diese Arbeit informieren. Bitte helfen Sie uns, diese verantwortungsvolle Arbeit weiter zu fördern!

Chabari Kiura aus Tharaka-Nithi in Kenia mit traditionellem Saatgut

Weitere aktuelle Meldungen

Projektspiegel Nr. 68: Lernen Sie unsere Projekte kennen!

Vortrag: Indien - Chancen für den ländlichen Raum

Erfolgreiche Projektarbeit in 2023 - unser Jahresbericht kurz ist da!

24 gute Taten im Dezember

Keine Deregulierung neuer Gentechnik-Verfahren!

Nepal: „Etappensieg“ für Kalasha Kumari Bhandari

Nepal: Durch Judo gewachsen

Indien: Auszeichnung für WARM

#GLSchenkt: Spendenwanderung 2023