Die kenianische Serie COUNTRY QUEEN läuft am 22. und 29. Juni auf ARTE

13.06.2023

Es war einmal…: Joseph Ngugi Mutura, Leiter unserer Partnerorganisation SACDEP aus Kenia und Frau Dr. Massmann, Vorständin der GLS Zukunftsstiftung Entwicklung hielten einen Vortrag in Berlin. Tenor: Kleinbäuerliche Landwirtschaft ist das Rückgrat der kenianischen Wirtschaft – aber für Kleinbäuer*innen wird nicht genug getan. Im Publikum saßen deutsche Filmproduzent*innen. Nach dem Vortrag begann ein Austausch über Rollenmodelle in den Medien: Wie sollen junge Menschen Landwirtschaft und das Landleben als etwas erstrebenswertes erkennen, wenn keine Vorbilder in den Medien präsentiert werden.Nun gibt es das Ergebnis – die kenianische Serie „Country Queen“.

Die Serie Country Queen - mit komplett kenianischer Crew und Cast - wird zur Erstausstrahlung in Deutschland und Frankreich auf ARTE gezeigt. Die ersten drei Folgen der Serie werden am 22.06.2023 gezeigt, die letzten drei Folgen am 29.06.2023. Ab dem 15. Juni kann die Serie dann auch auf der ARTE Mediathek angesehen werden.

Die Handlung

Akisa, eine junge ehrgeizige Event-Planerin aus Nairobi, kehrt nach 10 Jahren zurück in ihr Heimatdorf im kenianischen Hinterland, wo sie sich mit dem Tod ihres Vaters, ihrer alten Jugendliebe und einem aggressiv expandierenden Goldminenkonzern konfrontiert sieht, der die Existenz des gesamten Ortes bedroht. Akisa beschließt, für ihre Heimat zu kämpfen, auch wenn sie dabei immer wieder von dunklen Schatten der Vergangenheit heimgesucht wird.

Zum Kontext

Kenia ist ein Land der Gegensätze, wo Stadt und Land, Arm und Reich, Tradition und Moderne aufeinanderprallen. ‚Country Queen' bietet spannende Einblicke in beide Welten – Stadt und Land – und erzählt eine emotional packende ‚David gegen Goliath'-Geschichte, die durch Authentizität besticht und gleichsam einen universellen Erzählanspruch hat. Zudem hat ARTE mit ‚Country Queen' echte ‚Pionierarbeit’ geleistet: In Koproduktion mit NETFLIX Afrika und gefördert vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und DW ist die erste High-End-Dramaserie aus Kenia entstanden.

Wir freuen uns über den großartigen Erfolg von 'Country Queen' - drei Wochen lag die Serie auf Platz 1 der Netflix-Top-Ten in Kenia - jetzt soll es eine 2. Staffel geben, für die noch nach Unterstützer*innen gesucht wird.

Die GLS Zukunftsstiftung Entwicklung wünscht viel Spaß beim Anschauen und freut sich auf die Weiterführung der Serie.Es ist ein besonderes Medien-Projekt in kenianischer und deutscher Zusammenarbeit.

Schauen Sie hier den Trailer zur Serie!

Weitere aktuelle Meldungen

Ausschreibung Werkstudent*in (w/m/d)

Nepal: Organic Venture Nepal eröffnet Verkaufsstelle in Kathmandu

Claudia Höing - ein Nachruf

24 gute Taten im Dezember

Keine Deregulierung neuer Gentechnik-Verfahren!

Unser Projektspiegel Nr. 67 ist da!

Nepal: „Etappensieg“ für Kalasha Kumari Bhandari

Nepal: Durch Judo gewachsen

Nepal: Prekäre Lage nach Erdbeben